Das NS-Dokumentationszentrum

bg-ns-dokuzentrum-muenchen-102~_v-img__16__9__l_-1dc0e8f74459dd04c91a0d45af4972b9069f1135München besitzt seit 2015 weiteres, einzigartiges Museum, das Sie mit artattendance entdecken können. Am 30. April 2015, dem 70. Jahrestag der Befreiung Münchens durch die US Amerikaner, wurde das NS-Dokumentationszentrum in München eröffnet. Es ist ein historisch-politischer Erinnerungs- und Lernort zur Geschichte und den Folgen der NS-Diktatur. Einen wichtigen Aspekt der Ausstellung stellt Münchens Rolle als “Hauptstadt der Bewegung” beim Aufstieg des nationalsozialistischen Regimes dar. Ein spezieller Bezug wird zwischen dem Standort des Museums und der Umgebung hergestellt, in der sich die ehemalige Parteizentrale befand. Der unmittelbar anschliessende Königsplatz diente als Aufmarschgelände, der „Führerbau“ diente Hitler als Repräsentationsgebäude, in dem unter anderem das Münchner Abkommen geschlossen wurde. In unmittelbarer Nähe waren in über fünfzig weiteren Gebäuden zahlreiche Parteidienststellen und NS-Organisationen angesiedelt, die zum Teil noch heute existieren und besichtigt werden können.

Sie können diese Führung auch mit einer Führung durch die Münchner Innenstadt zum Thema „Nationalsozialismus und Widerstand“ oder einem Besuch der Gedenkstätte des Konzentrationslagers Dachau kombinieren. Nehmen Sie hierzu jederzeit Kontakt mit uns auf.

Abbildung: © Bayerischer Rundfunk

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>